fbpx

#1 Design und die Macht der Psychologie

Design ist vieles. Design ist auch Psychologie und kann ein mächtiges Werkzeug in Deinem Unternehmen sein. Layouts, Formen oder Farben erzeugen durch Assoziationen gezielt bestimmte Emotionen in Deinen Betrachtern. Wie Du es Dir zu Nutze machst zeige ich Dir hier. 

Manipulation – ist das nicht böse?

Manipulation – was für ein böses Wort und was für eine böse Tätigkeit. Manipulation hat als solches eine ziemlich negative Ausstrahlung, was ich nachvollziehen kann. Ging mir anfangs nicht anders. Wer manipuliert, der täuscht und möchte böswillig Menschen zu irreführen.

Aber das ist nicht ganz richtig. Es kommt immer darauf an, aus welcher Motivation eine Manipulation angewandt wird. Jeder von uns manipuliert täglich und das schon von klein auf. Ein Beispiel: Ein Kind fällt hin und schlägt sich das Knie auf. Die Eltern beruhigen es und sagen, dass das gar nicht schlimm ist und bald alles wieder gut wird. Weil sie wollen, dass das Kind nicht länger weint und es ihm gut geht. Das Kind wiederum weint und jammert, um so Aufmerksamkeit und Nähe zu erhalten.

Es wird niemals nur mit bösen Absichten manipuliert und es ist wichtig immer zu bedenken, dass zwei Menschen dazugehören.

Was Dich in diesem Blogartikel erwartet:

1. Design und Manipulation

2. Psychologische Wirkung von Formen

3. Psychologische Wirkung von Farben

4. Wie nutzt Du diese Erkenntnisse?

Styleguide_JimProd

Design und Manipulation

Wie eben beschrieben ist Manipulation nichts bösartiges. Wenn wir uns einmal in der Werbewelt umsehen, werden wir non-stop beeinflusst, also manipuliert. Slogans und andere Botschaften werden genau so formuliert, dass wir denken, dieses Produkt löst all unsere Probleme. Was folgt daraus? Wir kaufen es. Das ist genau das, was die werbenden Unternehmen möchten. Ist das schlecht? Nein. Du setzt Dich ja sicher auch  mit bestimmten Formulierungen auseinander, durch welche Du Dein Angebot besser in Szene setzt und es so auch besser verkaufen kannst.

Zur Manipulation gehören mindestens zwei Menschen. Ich bin als Empfänger der Werbebotschaft nicht gezwungen mich darauf einlassen oder? Und ist es verwerflich, wenn Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen verkaufen möchten?  Ich denke, solange das unter dem Aspekt geschieht, mit dem Angebot zu helfen, ist das in Ordnung.
Manchmal nehmen nehmen wir Manipulation in Form einer Empfehlung auch dankend entgegen. Wenn wir uns in einer riesen Auswahl für etwas entscheiden möchten, freuen wir uns darüber, wenn uns Arbeit abgenommen wird. Nämlich indem wir eine Empfehlung entgegengebracht bekommen.

Und wie hängen Design uns Manipulation zusammen?

Mit dem Design von Verpackungen, Werbeanzeigen auf Social Media oder Werbeanzeigen fängt bereits alles an. Hier machen sich Unternehmen bestimmte Muster in der menschlichen Psychologie zu Nutze.

Menschen denken in Bildern, also visuell. Wir können sie also in Ihrem Denkprozess durch visuelle Reize (in diesem Fall durch das Corporate Design) unterstützen und es so schaffen, dass gezielt eine gewünschte Emotion in ihnen hervorgerufen wird. Denke einmal darüber nach, was Dein absoluter Wunschkunde direkt fühlen soll, wenn er auf Dich und Dein Angebot stößt. Genau diese Wunschvorstellung kann unter anderem durch gezieltes Corporate Design zur Realität werden.

Psychologische Wirkung von Formen

Lass uns einen Blick auf die Grundlagen der Verknüpfung von Design und Psychologie schauen. Wie wirken Formen auf uns? Auch sie erwecken bestimmte Emotionen und Assoziationen in uns. Lass uns einen Blick auf die drei Grundformen Kreis, Viereck und Dreieck werfen:

Der Kreis

Der Kreis ist tatsächlich überall in der Natur zu finden. Er steht für den Ursprung des LebensEr wird mit der Sonne, dem Mond und der Erde assoziiert. Wusstest Du, dass die Ellipse im Samsung Logo das Universum repräsentiert? 

Wofür steht der Kreis noch?

  • Ewigkeit oder sogar Vollkommenheit, da sie kein Anfang und kein Ende haben
  • Weiblichkeit, da er aus einer Kurve besteht
  • Bewegung
  • Sicherheit, Geschlossenheit

Großer Vorteil: In keiner Kultur verliert der Kreis an seiner positiven Wirkung und kann auf so viele verschiedene Arten in Szene gesetzt werden. 

In welchen Branchen kann der Kreis gut eingesetzt werden?
Firmengruppen, Non-Profit Unternehmen, Ärzte und Pharmaunternehmen

Das Viereck

Was kann denn das Viereck? Auf dem ersten Blick wirkt diese standhafte Form vielleicht etwas unspektakulär. Aber letztlich ist es genau diese Standhaftigkeit, was diese Form so auszeichnet und so beeindruckend macht. Das liegt daran, dass wir nur stabile Dinge mit der Form assoziieren. Beispielsweise Bauwerke, Bauklötze, Fenster, Türen. Sogar Geldscheine sind viereckig. 

Aufgrund dieser Assoziationen wirkt für uns das Viereck vertrauenswürdig.

Wofür steht das Viereck noch?

  • Standhaftigkeit
  • Stärke und Stabilität
  • Ehrlichkeit und Vertrauen
  • Statik und Ordnung

In welchen Branchen kann das Viereck gut eingesetzt werden?
Bauunternehmen, Banken, Kreditinstitute, Branchen, in denen Seriosität eine große Rolle spielt

Das Dreieck

Das Dreieck steht für Dynamik und das strahlt es eben auch aus. Es ist eine unglaublich vielseitige Form, die für Anfang, Mitte und Ende steht oder sogar mit in diesem Sinne mit Geburt, Leben und Tod assoziiert wird. Es kann aber auch ein Dach oder gar ein Gebirge sein und wenn man es dreht dient es als Richtungsweiser.

Wofür steht das Dreieck noch?

  • Weiblichkeit (V-Form)
  • Inspiration und Hoffnung
  • Erfolg oder auch Aggression
  • Mystik
  • Selbstvertrauen und Herausforderung
  • Veränderung und Bewegung

In welchen Branchen kann das Viereck gut eingesetzt werden?
IT-Branche, Sport, Automobil

Psychologische Wirkung von Farben

Und wie wirken Farben auf uns? Schauen wir uns hier einmal die Grundlagen der Farbpsychologie an. Hier habe ich Dir zusammengefasst wofür bestimmte Farben stehen:

  • Gelb: Hoffnung, Freude, Spontanität
  • Orange: Jugend, Enthusiasmus, Kreativität, laut
  • Rot: Energie, Leidenschaft, Hitze, Gefahr
  • Braun: Stabilität, erdig, Wärme, Gesundheit, Ehrlichkeit
  • Violett: luxuriös, mysteriös, Spiritualität, Zwielichtigkeit
  • Blau: Ruhe, Verlässlichkeit, vertrauenswürdig, intelligent
  • Pink: Weiblichkeit, Verspieltheit, Empathie, Romantik
  • Grün: Wachstum, Harmonie, Wohlstand, Natur
  • Schwarz: luxuriös, elegant, kraftvoll
  • Weiß: Unschuld, Schlichtheit, Minimalismus, Reinheit
  • Grau: Professionalität, verantwortungsvoll, konservativ
  • Bunt: Vielfalt, Optimismus, Freude
  • Metallische Farben: Gold und Silber werden mit teurem Schmuck assoziiert und stehen für Reichtum. Gerade Gold, wenn wir uns an eine Medaille des Erstplatzierten erinnern, steht auch für Erfolg. Silber ist Jugendlicher und mehr elegant. Bronze und Rosé Töne stehen eher für Stabilität und Reife.

Wie nutzt Du diese Erkenntnisse?

Der Mensch denkt in Bildern.
Damit hältst mit Design, also eben mit Deinem Corporate Design ein wirklich mächtiges Mittel in der Hand. Der Mensch ist visuell veranlagt und mit einem wiedererkennbaren Design sprichst Du genau diesen Sinn an. Sorge also unbedingt für einen sauberen Auftritt. Tritt immer einheitlich auf. Besorge Dir also im besten Fall ein Styleguide, in dem alle Gestaltungsregeln für Deinen Auftritt festgehalten sind, sodass es ein Kinderspiel ist, in den Köpfen Deiner Betrachter hängen zu bleiben. Passe auch Deine Fotos, die Du nutzt Deinem Corporate Design an.

Der Mensch lernt durch Wiederholungen.
Hier noch einmal das Stichwort Einheitlichkeit: Deine potenziellen Kunden können sich Dein Unternehmen und Dein Angebot einprägen, wenn es auch immer einheitlich zu sehen ist. Bedeutet, dass Du eine festgelegte Farbpalette von maximal 5 Farben haben solltest, für die eingesetzten Schriftarten gilt dasselbe. Und das plattformübergreifend. Bedeutet, dass Du Deine festgelegten Hausschriften und Hausfarben auf Deiner Webseite, Deinen Social Media Kanälen und auf Deinen Printmedien wie beispielsweise Flyer nutzt. So stärkt sich Dein Wiedererkennungswert enorm und das wirkt Wunder!

Der Mensch prägt sich viel schneller einfache Formen ein.
Der Mensch erinnert sich viel eher und schneller an einfache und prägnante Formen, statt an aufwändige und kleinteilige Dinge/Designs. Auch diese Erkenntnis spielt eine große Rolle in der Welt des Designs. Richte auch Dein Corporate Design auf dieser Erkenntnis aus. Also sollte ein Logo immer mit einfachen Formen gestaltet sein, denn das erhöht den Wiedererkennungswert.

Beziehe auch die Formen und Farben und wofür sie stehen in Dein Corporate Design mit ein. Letztlich sollte Dein Auftritt nicht nur auf Dich, sondern auch auf Deine Zielgruppe und Wunschkunden zugeschnitten sein. So ziehst Du schon mit Deinem Auftritt genau die Menschen an, mit denen Du arbeiten möchtest und stößt gleichzeitig jene ab, mit denen Du eher ungern arbeitest.

Beispiel: Du hast ein dynamisches Unternehmen, indem Du hilfst, Gründungsideen weiterzuentwickeln und möchtest dabei mit jungen, tatkräftigen und ambitionierten Selbstständigen zusammenarbeiten. Um hier die Formen und Farben mit einzubeziehen könntest Du auf jeden Fall eine Farbe wählen, die für Jugend und Enthusiasmus steht – wie orange. Eine passende Form wäre zudem das Dreieck. Schließlich hilfst Du Deiner Zielgruppe Herausforderungen zu überwinden und daran zu wachsen und dafür kann richtig angewandt das Dreieck stehen.

FAZIT:

Manipulation umgibt uns täglich. Auch wir selbst manipulieren jeden Tag. Wichtig ist die Motivation, aus der die Manipulation angewandt wird. Verschiedene Mittel zu nutzen, um das eigene Angebot an genau die Menschen zu bringen und attraktiv zu zeigen, die es brauchen, ist also nichts, wofür Du Dich schämen solltest. Man könnte es auch als verkaufen bezeichnen, was Du als Unternehmer oder Unternehmerin nun mal machst, das ist doch ganz normal. Nutze ein professionelles und zielgruppengerichtetes Corporate Design, um schon mit dem ersten Eindruck Deine Zielgruppe auf Dich aufmerksam zu machen. Denn wir wissen: Ein Angebot ist nichts wert, wenn niemand davon weiß. Zeig es und zeig, dass es von Dir kommt.